<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=498894706966095&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Superknowledge2go!

Wissenswertes aus dem digitalen Raum

5 Tipps: B2B Kunden auf LinkedIn finden

26.04.17 14:06
|
|
by Simone

Mittlerweile haben die meisten Unternehmen den Mehrwert von Social Media für sich erkannt. Sie sind der ideale Treffpunkte für gut informierte und internetfirme Käufer. Das perfekte Beispiel dafür ist die Plattform LinkedIn. Als Social Media Webseite mit enormem Businesspotential ist das Portal allerdings noch eine derjenigen Social Media Plattformen, die Unternehmen größtenteils noch nicht optimal nutzen.

Stell Dir kurz vor, dass Du zu einer Party eingeladen wurdest. Du stellst fest, dass hunderte von potentiellen Top-Kunden auch dort sein werden, um ohne Hemmungen mit Dir reden zu wollen.

Würdest Du die Einladung zur Party akzeptieren? Natürlich würdest Du das!

Zugegeben, auf LinkedIn gibt es sicherlich keine Bar oder unterhaltsame Musik, aber das Portal versteht sich wie eine Art Party, auf der sich potentielle Kunden rege tummeln und nach Kontakten suchen.

Zieh daher Deine Partyschuhe an und nimm an den Social Media-Feierlichkeiten teil. Hier sind fünf Tipps, die Du unbedingt kennen solltest, um Kunden über die Plattform zu finden.

 

Stelle sicher, dass Dich künftige
Kunden finden
:

Deine potentiellen Kunden nutzen die Plattform vor allem dazu, um Service-Dienstleister über die Suche zu finden.

Wenn Kunden innerhalb Deiner Service- oder Produktkategorie suchen, finden Sie Dich dann auch? Nur wenige Nutzer optimieren ihre Profile so, dass wichtige Keywords, die mit ihrem Business in Verbindung stehen, auch in der Suche erscheinen. Wenn Du zum Beispiel ein Versicherungsvertreter bist, sollte das Keyword "Versicherung" in Deinem Profil und Deiner Jobbeschreibung besonders hervorstechen. Nur mit der richtigen Verknüpfung Deiner Keywords kannst Du in der Suchfunktion weit oben erscheinen und Dein B2B Marketing effizient realisieren.

 

Erhalte Neuigkeiten von Deinen Kontaktverbindungen:

Du wolltest immer schon von Personen zu einem Netzwerk eingeladen werden, kennst aber die entsprechenden Wege nicht? LinkedIn ist die Antwort darauf. Die Seite zeigt Dir, wie Du mit anderen in Kontakt kommst - entweder über gegenseitige Freundschaften, Kolleginnen und Kollegen, Jobs oder über Verbindungen zu anderen Personen. Du kannst sogar die Namen und Jobtitel derjenigen sehen, die mit Personen in Deinem Netzwerk verknüpft sind. Über eine Recherche kannst Du dann Personen identifizieren, die Deine Verbindungen kennen. Bei diesen kannst Du direkt eine Kontaktanfrage stellen.

Vergiss nicht, die Empfehlung an sich muss nicht über das Portal stattfinden, aber es ist zumindest ein effektiver Startpunkt.

 

Klink Dich in die Gruppe ein:

Kommen Deine Kunden aus verschiedenen Wirtschaftszweigen? Suchst Du gezielt nach solchen Wirtschaftsbereichen? Falls ja, solltest Du Dich den Gruppen anschließen. Dort existieren eine Vielzahl an verschiedenen Gruppen für jede Art von Business und Interessengebieten, die Du Dir vorstellen kannst. Suche einfach gezielt nach Gruppen, die Deinen potentiellen Kunden angehören und klinke Dich ein! Werde ein Teil davon, indem Du Inhalte und Informationen teilst, bei denen Du sichergehen kannst, dass diese bei Deinen potentiellen Kunden von Interesse sind. Beantworte konsequent ihre Fragen und verbinde Dich mit ihnen.

 

Expertensuche:

Stelle Dir das Portal als eine Dating-Plattform für B2B-Kontakte vor. Bevorzugst Du Menschen mit braunem Haar, blauen Augen und einer abenteuerlichen Persönlichkeit? Oder kennst Du alle Geschäftsführer bzw. Geschäftsführerinnen, mit einem Umsatzvolumen zwischen 80 und 200 Millionen Euro, die in einem Radius von nur 50 Kilometer von Dir entfernt wohnen?

Mit der "Expertensuche" kannst Du viele verschiedene Personen über spezifische Parameter lokalisieren und künftige Kunden finden. Sobald Du potentielle Kunden identifiziert hast, kannst Du u.U. über Google, Twitter oder Firmenverzeichnisse viele weitere Informationen über sie herausfinden.

 

Kontaktiere Deine High-Potentials-Verbindungen:

Jetzt, wo Du die Grundsteine für die Suche nach neuen Kunden gelegt hast, wäre es da nicht toll, diese direkt zu kontaktieren? Du hast Glück!

Mit den Premium-Services der Plattform kannst Du sog. "InMails" an diese wertvollen Leads verschicken. InMails sind Direktmails, die direkt in der Inbox des Empfängers ankommen. Im besten Falle werden diese E-Mails an die persönliche Mail-Adresse weitergeleitet und dadurch häufiger beantwortet, als bei einem Business-Account.

Jetzt, wo Du die fünf Tipps zur gezielten Kundensuche für Dein B2B Marketing kennst, ist es Zeit zu handeln. Teste im ersten Schritt ein paar der aufgeführten Tipps und bekomme ein Gefühl dafür, welches Potential in dieser Social Media Plattform steckt. Damit lassen sich Kontakte knüpfen, die Du sonst nirgendwo erreicht hättest.

 

Fang bei uns an! HIER geht's zu unserem LinkedIn-Profil.



 

 

Blog abonnieren